By Ludwig Musil

Als ich im Jahre 1947 mit Vorlesungen tiber Energiewirtschaft als Pflichtfach an der Technischen Hochschule in Graz betraut wurde, struggle es bereits mein Bestreben, diesen Wirtschaftszweig in einer moglichst geschlossenen shape darzustellen, von den Energie bedtirfnissen eines Wirtschaftsgebietes auszugehen, diesen das Rohenergiedargebot gegentiberzustellen und die Moglichkeiten auf zuzeigen, urn zu einer wirtschaftlichen Bedarfsdeckung zu ge langen. Die Erorterung der einzelnen Gebiete, wie Wasserkraft wirtschaft, Warmewirtschaft usw., wurde diesem Grundgedanken untergeordnet. Daneben sollte diese Vorlesung dem angehenden Ingenieur die Bedeutung wirtschaftlicher Uberlegungen nahe bringen, denn letzten Endes ist die Entscheidung tiber die Ver wirklichung von technisch noch so interessanten Projekten wirt schaftlich bedingt. Die erforderlichen Rentabilitatsrechnungen hangen eng mit der Planung zusammen und solI ten folgerichtig in das Aufgabengebiet des Ingenieurs fallen. Aus dieser Ziel setzung entstand eine Vorlesung, die guy als Energiewirtschafts lehre auffassen konnte. Von Fachkollegen wurde damals die Anregung gegeben, meine Vorlesungen als Buch zu veroffentlichen. Ich habe dies getan und so erschien 1949 im Springer-Verlag, Wien, eine etwas um gearbeitete Fassung unter dem Titel "Praktische Energiewirt schaftslehre" . In den inzwischen verstrichenen mehr als zwei J ahrzehnten ist die technische Entwicklung weitergegangen, die Bedeutung der zur Verfugung stehenden Rohenergietrager hat sich verlagert, neue, wie die Kernenergie, sind hinzugekommen. Auf der anderen Seite bringt eine solche Zeitspanne, in verantwortlicher place in einem groBeren Energieversorgungsunternehmen erlebt, eine Ausweitung der eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse, die in VI Vorwort einer laufenden Uberarbeitung meiner Vorlesungen ihren Nieder schlag fanden.

Show description

Read Online or Download Allgemeine Energiewirtschaftslehre PDF

Best german_4 books

Die Gleichstrommaschine: Ihre Theorie, Untersuchung, Konstruktion, Berechnung und Arbeitsweise. Erster Band. Theorie und Untersuchung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Allgemeine Energiewirtschaftslehre

Example text

F B ist die Basis des betrachteten Teiles des Belastungsgebirges. Bei Bestimmung des Gesamtjahresbedarfes ware F B entspreehend der BasisfHiehe des Belastungsgebirges 365 . 24 = 8760 Std. Setzt man in die Formel fur Eden zuletzt angefUhrten Ausdruek ein, so erhalt man Man braueht also in der topographischen Darstellung nur die von den einzelnen Schichtenlinien eingeschlossenen Flachen zu planimetrieren, die so erhaltenden Stundenzahlen zu addieren, hievon die halbe Basis des betrachteten Belastungsteiles abzuziehen und die errechnete Differenz mit dem Abstand der Schiehtenlinien zu multiplizieren.

2. Die ausgepragte Kochspitze, auch an Winterwerktagen, die auch die TageshOchstlast bestimmt, infolge einer erheblich groBeren, fast an die 100%ige Sattigung herankommenden Verbreitung des elektrischen Kochens im Gegensatz zu Osterreich, wo vor aHem in Wien der Gasherd Bedeutung hat und, wie wir noch im 8. Abschnitt sehen werden, die Sattigungsgrenze des Elektroherdes bei etwa 70% der Haushalte geschatzt werden kann. 3. Das Fehlen einer vergleichbaren Nachtlast durch Elektrospeicher (Warmwassererzeugung und Raumheizung) in den schweizerischen Haushalten als Folge eines andersartigen Energiekonzeptes.

Diese beziehen sich auf den direkten Transport der Rohenergietrager zum Verbraucher ohne Zwischenumwandlung. 1m Fall a wird Kohle durch Fahrzeuge oder per Schiff, im Fall b Erdgas iiber Rohrleitungen direkt zum Verbraucher befordert. Grundlagen 30 Schema c. Dieses stellt eine Variante von b dar. 1hm liegt als praktisches Beispiel eine Verwertung von Erdgasvorkommen unter Zwischenschaltung eines Seetransportes zugrunde. Das Gas wird vor dem Seetransport verfliissigt und dann wieder in den gasformigen Zustand zuriickgefiihrt, um den Verbrauchern iiber ein Rohrnetz zugeleitet zu werden.

Download PDF sample

Rated 4.17 of 5 – based on 32 votes