By Wigald Boning

Show description

Read or Download Butter, Brot und Läusespray: Was Einkaufszettel über uns verraten PDF

Similar german_3 books

Fw 190 A-6, A-6/R1. Flugzeug-Handbuch. Teiil 9 B – Elektrisches Bordnetz. Heft 2: Schaltunterlagen Ungepruft Часть: 9 B 2

Самолет Fw a hundred ninety A-6, A-6/R1. Руководство. Часть nine B2.

Corporate Governance und Gehaltstransparenz : eine spieltheoretische Analyse

Anhand eines spieltheoretischen Modells in shape einer Turnierentlohnung untersucht Silvia Passardi-Allmendinger mögliche Auswirkungen subjektiver Empfindungen wie Neid oder Triumph auf die Effizienz von Unternehmen. Sie zeigt, dass die Offenlegung von Managergehältern nicht nur Konsequenzen für das Gehaltsniveau selbst, sondern durch die ausgelösten Referenzgruppenprozesse auch Folgen für das Engagement des Managements sowie die Wahl riskanter Investitionsprojekte haben kann.

Extra info for Butter, Brot und Läusespray: Was Einkaufszettel über uns verraten

Sample text

Worauf sollte sich das Signaladjektiv beziehen? Beete? Rüben? Gar Blut? Beendete ein Eisbär die polare Unternehmung, noch bevor sie überhaupt begann? Klar ist, dass sich hier ein unerhörtes Drama abgespielt haben muss und dass unsere arme Artgenossin (eine Dame wohl, womöglich unbegleitet) bis auf weiteres vom tiefgefrorenen Erdboden verschwunden ist. Klar ist ferner: Das Eiplanov ist völlig aus der Balance geraten. Auweia. 25 Auch hier ist das Eiplanov entglitten. Überhaupt erinnert dieser Zettel sehr an seinen Vorgänger, man könnte meinen, auch hier handele es sich um das Zeugnis einer Polarexpedition, wobei die zu überquerende Landschaft an der dem Startpunkt gegenüberliegenden Seite auffallend ausgefranst ist.

Geht’s um eine Homestory für «Heim und Welt»? Den entscheidenden Hinweis liefert der Fundort, nämlich der Eingang eines Studentenwohnheims in Köln. Schwuppdiwupp wird der Fall klar: Eine Studentin, wohl im allerersten Semester, erwartet den Besuch ihrer Eltern, und darum muss die derangierte Bude in Ordnung gebracht und der Tisch beim Mexikaner bestellt werden. Und sie darf nicht vergessen, Mama und Papa drum zu bitten, dass sie Geburtsurkunde, Abmeldebescheinigung und BAföG-Berechtigung mitbringen.

Orsus-Colligatie? Also Zettel-Sammlung? Ich bin kein Lateiner, aber da muss es doch auch einen hübschen Fachbegriff geben à la Philatelie oder Numismatik, jedenfalls: Seit meinem Schubladenfund am Großreinemachtag widme ich viel Zeit meiner Sammlung; sie wächst durchschnittlich um knappe drei Zettel pro Tag. 4 Nun war ich also auf Droge, allein, es stellte sich die Frage: Wie kam ich nun an den Stoff? Ohne Großgrübelei begab ich mich in Richtung «V-Markt 1000», jenen Supermarkt, wo mich Herr Schramm Jahre zuvor angefixt hatte.

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 20 votes