By F. Wolfgang Tegethoff (auth.), F. Wolfgang Tegethoff (eds.)

Show description

Read Online or Download Calciumcarbonat: Von der Kreidezeit ins 21. Jahrhundert PDF

Best german_4 books

Die Gleichstrommaschine: Ihre Theorie, Untersuchung, Konstruktion, Berechnung und Arbeitsweise. Erster Band. Theorie und Untersuchung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Calciumcarbonat: Von der Kreidezeit ins 21. Jahrhundert

Example text

Eine beschleunigte Expansion der ozeanischen Rtikken setzte groBe Warmemengen frei, der Meeresgrund dehnte sich nach oben aus und das Fassungsvermogen der Ozeane sank. Die Tiefe der neuen Meere wie des Atlantiks und Teile des Indischen Ozeans betrug gerade einmal 2000 bis 3 000 Meter; nach der Abktihlung der Ozeankruste liegt sie heute wieder bei 4000 bis 5000 Metern. Man muss sich vorstellen, dass diese Massive vor 200 bis 70 Millionen Jahren weitgehend von einem seichten, hochstens 300 Meter tiefen, warmen Meer bedeckt waren.

Wie es die Geologen nennen. 6fInete sich und zum Vorschein kam das wohl sch6nste Marmorgebirge der Welt. Urspriinglich war Carrara-Marmor ein Kalkgestein. das sich vor rund 220 Millionen Jahren in einem warm en Meer abgelagert hatte. Als sich Afrika und Europa einander annaherten. schoben sich die meh- (;mhkrhlallilwr \larIllOI" Tiefen beziehungsweise werden durch andere Gesteinsmassen iiberlagert. Hohe Driicke und Temperaturen entstehen. das Ausgangsgestein wird deformiert. Ein typisches Merkmal fiir Regionalmetamorphosen ist die Schieferung der Gesteine.

Kalkformationen des Kambriums sind in Siidfrankreich bekannt, jedoch finden sich auch Vorkommen an den Randern der groBen, mehr als 600 Millionen Jahre alten Schilde: Unter anderem im Kanadischen, im Sibirischen und im Athiopischen Schild. 37 Zcilaltcr .. J Paliiogen Ilolllinicif'n J\ lo lassc ~Iioz;in Oligoziin ~ :cd Knlkstrin t\lpl"l1kl"t1p Eoziin Anlarklis I'Yr(' nilcnkf'ltc t6:, S ;::l ...... ::: ...... aramis("hf' KNIt' (Nordnmprik(l) Kr(li(ie Andl'nkNLe (. ::: ...... Q I\usslprben za hlrci ~ h c r Hepti lit'll und ITIll10niLCn 21 cr..

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 45 votes