By Frank Keuper, Christian Oecking

Renommierte Wissenschaftler und Autoren aus der Praxis informieren über moderne organizations- und Koordinationsformen zur kernkompetenzunterstützenden Bereitstellung von prone im Konzern, um Ressourcen zu bündeln, Bereitstellungskosten zu reduzieren, Kostentransparenz zu erhöhen sowie das Qualitätsniveau zu vereinheitlichen. Die 2. Auflage wurde überarbeitet und um neue Themen wie Controlling und Risikomanagementaspekte erweitert.

Show description

Read or Download Corporate Shared Services : Bereitstellung von Dienstleistungen im Konzern PDF

Similar german_3 books

Fw 190 A-6, A-6/R1. Flugzeug-Handbuch. Teiil 9 B – Elektrisches Bordnetz. Heft 2: Schaltunterlagen Ungepruft Часть: 9 B 2

Самолет Fw a hundred ninety A-6, A-6/R1. Руководство. Часть nine B2.

Corporate Governance und Gehaltstransparenz : eine spieltheoretische Analyse

Anhand eines spieltheoretischen Modells in shape einer Turnierentlohnung untersucht Silvia Passardi-Allmendinger mögliche Auswirkungen subjektiver Empfindungen wie Neid oder Triumph auf die Effizienz von Unternehmen. Sie zeigt, dass die Offenlegung von Managergehältern nicht nur Konsequenzen für das Gehaltsniveau selbst, sondern durch die ausgelösten Referenzgruppenprozesse auch Folgen für das Engagement des Managements sowie die Wahl riskanter Investitionsprojekte haben kann.

Extra resources for Corporate Shared Services : Bereitstellung von Dienstleistungen im Konzern

Example text

LEHMANN, P. (2000): Outsourcing und Insourcing, in: FRESE, E. ), Organisationsmanagement, Stuttgart 2000, S. 199–238. /VON WERDER, A. /MALY, W. ), Zentralbereiche, Stuttgart 1993, S. 1–50. VON GLAHN, C. (2006): Theoretische Fundierung des Shared-Service-Ansatzes und Konzeptualisierung eines Shared-Service-Broker-Ansatzes zur Bereitstellung von IT-Leistungen im multinationalen Konzern, nichtevaluiertes Dissertationsskript, Hamburg 2006. HAMEL, G. /HEENE, A. ), Competence-based Competition, Chichester et al.

Darin äußert, dass bei der Transformation des IT-Services konzernindividuelle Interessen und Bedürfnisse in den Vordergrund gestellt werden. Vgl. zu den nachfolgenden Ausführungen VON GLAHN (2006), S. 126 ff. Vgl. ENGELHARDT/SCHWAB (1982), S. 511. 15 Somit kann festgehalten werden, dass für einen Anbieter von Shared-IT-Services – analog externen Konkurrenten – die vorhandene Reputation sowie die im Rahmen von Marketingmaßnahmen zur Verfügung gestellten Informationen die Nachfrageentscheidung insbesondere vor der Bereitstellungsrealisierung eines IT-Services vornehmlich beeinflussen.

Die Auslagerung von IT-Leistungen und die zuvor bereits geschilderten Gestaltungsdimensionen werden jedoch ebenfalls mit Dysfunktionalitäten in Verbindung gebracht, die folgendermaßen zusammengefasst werden können:45 ¾ Kosten: Es herrscht bei dieser IT-Bereitstellungsalternative generell das Risiko schwer prognostizierbarer Kostenvolumina, sodass geplante Einsparungseffekte durch neu entstehende Koordinations- und Abstimmungskosten potenziell überkompensiert werden. ¾ Mitarbeiter: Im Rahmen einer IT-Auslagerung sind insbesondere personalpolitische Risiken und arbeitsrechtliche Restriktionen zu beachten.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 21 votes