By Rudolf von Sebottendorf, Waltharius

Der türkische Freimaurer und Buchstabenmystiker Sebottendorf: "Die Praxis der alten türkischen Freimaurerei" (1924)

In diesem Buch stellt der Autor ein äußerst wirksames, anerkanntes, aber auch berüchtigtes procedure der magischen Laut- und Griff-Technik vor, das lange Zeit in bearbeiteter shape unter dem Titel Die geheimen Übungen der türkischen Freimaurer kursierte. Hier wird zum ersten Mal seit Erscheinen der Originalausgabe dieser Klassiker der Buchstabenmagie in unveränderter shape, additionally ohne fremde Zusätze und Bearbeitungen aufgelegt.

Show description

Read or Download Die Praxis der alten türkischen Freimaurerei PDF

Similar german_3 books

Fw 190 A-6, A-6/R1. Flugzeug-Handbuch. Teiil 9 B – Elektrisches Bordnetz. Heft 2: Schaltunterlagen Ungepruft Часть: 9 B 2

Самолет Fw one hundred ninety A-6, A-6/R1. Руководство. Часть nine B2.

Corporate Governance und Gehaltstransparenz : eine spieltheoretische Analyse

Anhand eines spieltheoretischen Modells in shape einer Turnierentlohnung untersucht Silvia Passardi-Allmendinger mögliche Auswirkungen subjektiver Empfindungen wie Neid oder Triumph auf die Effizienz von Unternehmen. Sie zeigt, dass die Offenlegung von Managergehältern nicht nur Konsequenzen für das Gehaltsniveau selbst, sondern durch die ausgelösten Referenzgruppenprozesse auch Folgen für das Engagement des Managements sowie die Wahl riskanter Investitionsprojekte haben kann.

Additional resources for Die Praxis der alten türkischen Freimaurerei

Sample text

Wenn man die Hand so ausstreckt, das A in ihr belebt, so vermischen sich die Ätherstrahlen mit der belebten Hand, sie ergießen sich in sie wie der Regen. Ist die Hand mit diesem geistigen Wasser genügend gesättigt, so schreitet man zur Operation, dem Halsgriff. -40- Das Wasser wird als "unser himmlisches Wasser, das die Hände nicht netzt, nicht das gewöhnliche, doch beinahe wie Regenwasser" definiert. Ich will noch eine letzte Tafel beschreiben. Wir sehen auf ihr einen Alchemisten, der in der linken Hand die tragula aurea, die goldene Angel hält, mit der er auf einen Waschzuber deutet.

Es seien hier auch die Untersuchungen Staudenmayers erwähnt, der in seinem Buche "Die Magie als experimentelle Wissenschaft" nachweist, daß verschiedene Nervenbündel im Menschen besonders erregt werden können und besondere Wirkungen zeitigen. Wir führen diesen leicht erregbaren Stellen die geistigen Kräfte zu und bilden so den geistigen Körper. Ist das gelbliche Weiß erreicht, so wandelt man dieses durch den Meistergriff und die Formeln in das strahlende Weiß um. Hat man das vollkommene Weiß erreicht, so geht man zum Schlußgriff mit der Formel na über und erreicht damit die Purpurfarbe und das Höchste.

Wir sehen nun auf der Abbildung links einen mit Erde angeführten Waschzuber, auf der rechten Seite ist die Erde verschwunden; es zeigt sich dort so etwas wie die Fingerspitzen der Hand. Oben am Himmel erstrahlen Mond und -39- Sonne. Der Mond ist von 17 Sternen umgeben, von denen 16 recht kräftig angeführt sind, während der 17. schwächer markiert ist. Die Buchstaben sind hier der ersten Emanation Gottes zugeteilt, es soll damit angedeutet werden, daß diese Buchstaben äußerlich zu sprechen sind. Die Sonne zeigt an, daß die Buchstaben mit göttlichem Geiste zu erfüllen sind.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 4 votes