By George D. Bishop (auth.), Noel M. Morris, Franz Seifert (eds.)

Show description

Read or Download Einführung in lineare elektronische Schaltungen PDF

Best german_4 books

Die Gleichstrommaschine: Ihre Theorie, Untersuchung, Konstruktion, Berechnung und Arbeitsweise. Erster Band. Theorie und Untersuchung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for Einführung in lineare elektronische Schaltungen

Example text

Transistoren und ihre Anwendung in linearen Schaltungen weniger haufig Verwendung findet und sich in seiner Wirkungsweise nur durch umgekehrte Polaritaten der jeweiligen Ladungstrager von jenem unterscheidet. 3 zeigt den Aufbau und die Wirkungsweise. Die Basis-Emitterdiode ist in Durchlaf3richtung vorgespannt und die Basis-Kollektordiode in Sperrichtung. Durch die in DurchlaBrichtung vorgespannte Emitter-Basisdiode gelangen die Elektronen in die Basis und diffundieren durch diese als Minoritatstrager.

Das Modulationssignal hat meist veranderliche Amplitude und Frequenz, wie etwa ein Sprach-, Musik- oder Videosignal. Es kann auch in Pulsform mit 2 bestimmten Amplitudenwerten und beispielsweise veranderlicher Pulsdauer vorliegen. 26 2. Schaltungsanalyse Das zu modulierende Signal heiBt Triigersignal (carrier) und ist normalerweise sinusformig, denn nur so kann es tiber ein schmalbandiges Sende- und Empfangssystem tibertragen werden, das auf eine bestimmte Frequenz abgestimmt ist. Wlirde ein nichtsinusfOrmiges Signal als Trager verwendet werden, so entstlinden viele Oberwellen, die starke Storungen nahe gelegener Empfanger verursachen wlirden.

Die Emitterschaltung wird als Kleinsignalverstlirker durch UBE = hie iBE + hre UCE iCE = h Ye iBE + hoe UCE beschrieben, wobei die H-Parameter aus den Ableitungen der Eingangskennlinien (hie, hre) bzw. Ausgangskennlinien (hye , hoe) in der Nlihe des Arbeitspunktes bestirnmbar sind. 5. 8 beschreibt die MeBmethode der einzelnen Strom- bzw. Spannungsanderungen, aus denen die H-Parameter berechnet werden. Typische Werte fiir die Emittergrundschaltung sind: hie = 6 kn hre = 3'10- 4 , h fe = 200 und hoe = 25 J,LS, dabei bezeichnet S die Einheit der Leitfiihigkeit (das Siemens) (auch n- 1 oder mho im Englischen gebrauchlich).

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 44 votes