By Stefan Wiedmann, Prof. Dr. Helmut Kuhnle

Auf der foundation aktueller Erkenntnisse der Gehirnforschung arbeitet Stefan Wiedmann die wesentlichen Elemente betriebswirtschaftlicher Führungs- und Motivationstheorien heraus und führt ihre Kernaussagen mit ihren verbindenden Elementen zu einem „Metamodell der Mitarbeiterführung“ zusammen. Er stellt alle wesentlichen Faktoren erfolgreicher Mitarbeiterführung dar und gibt Personalverantwortlichen ein tool zur zielgerichteten Motivation ihrer Mitarbeiter an die Hand.

Show description

Read or Download Erfolgsfaktoren der Mitarbeiterführung : interdisziplinäres Metamodell zur strukturierten Anwendung einsatzfähiger Führungsinstrumente PDF

Similar german_3 books

Fw 190 A-6, A-6/R1. Flugzeug-Handbuch. Teiil 9 B – Elektrisches Bordnetz. Heft 2: Schaltunterlagen Ungepruft Часть: 9 B 2

Самолет Fw one hundred ninety A-6, A-6/R1. Руководство. Часть nine B2.

Corporate Governance und Gehaltstransparenz : eine spieltheoretische Analyse

Anhand eines spieltheoretischen Modells in shape einer Turnierentlohnung untersucht Silvia Passardi-Allmendinger mögliche Auswirkungen subjektiver Empfindungen wie Neid oder Triumph auf die Effizienz von Unternehmen. Sie zeigt, dass die Offenlegung von Managergehältern nicht nur Konsequenzen für das Gehaltsniveau selbst, sondern durch die ausgelösten Referenzgruppenprozesse auch Folgen für das Engagement des Managements sowie die Wahl riskanter Investitionsprojekte haben kann.

Extra info for Erfolgsfaktoren der Mitarbeiterführung : interdisziplinäres Metamodell zur strukturierten Anwendung einsatzfähiger Führungsinstrumente

Sample text

58 ff. '°^ Vgl. Rosenstiel et al. (2005) S. 263 f. 23 Leistungserstellung veranlasst, Arbeitsleistungen zu erbringen. Den Inhaltstheorien gemein ist die Grunduberlegung, die Antriebsstruktur eines Individuums unabhangig von seiner sozialen Position zu erfassen. Im Kern bestehen Inhaltstheorien daher jeweils aus einer Klassifizierung der menschlichen Bedurfnisse. Im Zuge der Zielsetzung dieser Arbeit soil auch in der Darstellung unterschiedlicher Modelle der abnehmende Grenznutzen zusatzlicher Theoriekonstrukte bedacht werden.

Personen mit hohem Leistungsmotiv zeigen mehr Interesse an Motivatoren, das heiBt an der Arbeit selbst. Sie mochten Feedback daruber erhalten, ob sie ihre Arbeit gut machen. Personen mit niedrigem Leistungsmotiv sind mehr an Umweltfaktoren, also Hygienefaktoren, interessiert. Sie wollen eher daruber Bescheid wissen, was andere uber sie denken, als daruber, ob sie ihre Arbeit gut eriedigen. Zusammenfassend zeigen die Studien von McClelland, dass sich Personen mit hoher Leistungsmotivation durch bestimmte Merkmale auszeichnen: Sie besitzen die Fahigkeit, sich hohe (fordernde), jedoch erreichbare Ziele zu ^ Vgl.

Rosenstiel widerspricht der Annahme, dass sich Zufriedenheit unmittelbar auf die Leistungserbringung auswirken kann. Als hilfreich zeigt sich das Modell fur die Hypothesenbildung und bei der Interpretation von Verhaltensweisen. Allerdings werden interpersonelle Interaktionsprozesse ganzlich ausgeklanrimert, die ebenfalls zur Erklarung von Verhalten berucksichtigt werden nfiussen. Der Grund fur diese Kritik liegt darin begrundet, dass Interaktionsprozesse als intervenierende Variable Einfluss auf das Individualverhalten besitzen und Verhaltensdispositionen verstarken bzw.

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 4 votes