By Volker Krischel

Show description

Read Online or Download Erläuterungen zu Franz Kafka: Der Proceß, 4. Auflage (Königs Erläuterungen und Materialien, Band 417) PDF

Similar german_1 books

Kompaktwissen Altersvorsorge: Das Produkthandbuch zum Rechentraining

Dieses Buch ist ein Nachschlagewerk für viele in der Praxis wiederkehrende Fragen. Der dargestellte theoretische Hintergrund wird zur foundation für jede Argumentation. Finanzberater können unabhängig von ihrer Firmierung (Makler, Mehrfachagent, Ausschließlichkeitsvertreter) qualifizierte Erstberatungen führen.

Migrations- und Integrationsprozesse in Europa: Vergemeinschaftung oder nationalstaatliche Lösungswege?

Dieser Band analysiert die Voraussetzungen der Migrationspolitik in Europa und stellt die Bedingungen dar, unter denen die Integration von Zuwanderern in Europa stattfindet. Die Beiträge im ersten Teil des Bandes beschäftigen sich mit dem Spannungsverhältnis zwischen europäischen Harmonisierungsbemühungen und nationalen Gestaltungsansprüchen, das die Migrationspolitik derzeit bestimmt.

Das Leben ist kurz. Vita brevis

Das Leben ist kurz. Zu kurz, um die Vergangenheit einfach so wegzuwerfen. Floria ist entsetzt. Wie konnte sich Augustinus nur so verändern? Aus dem geliebten Ehemann und Vater ihres Sohnes ist ein strenger Gottesmann geworden. Floria schreibt ihm einen short - und rechnet mit ihm ab.

Extra info for Erläuterungen zu Franz Kafka: Der Proceß, 4. Auflage (Königs Erläuterungen und Materialien, Band 417)

Example text

Dadurch zu einer ausführlicheren Erklärung, was dieser lieber vermieden hätte. K. bemerkt erstaunt und mit Unverständnis, dass der Advokat sich vor ihm demütigt. Als K. , obwohl er angeklagt sei, bisher zu gut bzw. nachlässig behandelt und lässt den Kaufmann Block rufen. Nun führt der Advokat an Block vor, wie man einen Angeklagten demütigt. ’s versteckt und muss von K. von Zärtlichkeiten abgehalten werden. In fast blasphemischer Weise, das erste der zehn Gebote auf sich anwendend, stellt sich der Advokat „gottgleich“ über den Kaufmann (vgl.

Wie gering das Gericht die Advokaten schätze, könne man in der Kanzlei sehen, auch sein eigenes Advokatenzimmer beschreibt der Anwalt als „schändlich“ (S. 121). Das alles sei aber beabsichtigt, führt er weiter aus, weil man die Verteidigung möglichst ausschalten und alles auf den Angeklagten selbst beziehen wolle. Trotzdem sei der Advokat wichtig, da er durch seine Beziehung zu den höheren Beamten den Prozess günstig beeinflussen könne. Er, der Anwalt Huld, habe, wie K. ja gesehen habe, Beziehungen zu höheren Gerichtsbeamten, die sogar zu ihm nach Hause kämen.

Ist erstaunt, dass der Anwalt bereits über seinen Prozess Bescheid weiß. Der klärt ihn aber darüber auf, dass in den Gerichtskreisen, in denen er ja als Anwalt logischerweise verkehre, auch über laufende Prozesse gesprochen würde. K. registriert erstaunt, dass der Anwalt nicht nur beim Gericht im Justizpalast, sondern wohl auch beim Gericht auf dem Dachboden arbeitet, wagt aber nicht danach zu fragen. Der Advokat erzählt weiter, dass er auch jetzt an seinem Krankenlager durch seine Freunde über die Vorgänge bei Gericht informiert würde.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 13 votes