By Siegfried Breyer

Show description

Read Online or Download Flugzeugträger 1917-1939 PDF

Best german_3 books

Fw 190 A-6, A-6/R1. Flugzeug-Handbuch. Teiil 9 B – Elektrisches Bordnetz. Heft 2: Schaltunterlagen Ungepruft Часть: 9 B 2

Самолет Fw one hundred ninety A-6, A-6/R1. Руководство. Часть nine B2.

Corporate Governance und Gehaltstransparenz : eine spieltheoretische Analyse

Anhand eines spieltheoretischen Modells in shape einer Turnierentlohnung untersucht Silvia Passardi-Allmendinger mögliche Auswirkungen subjektiver Empfindungen wie Neid oder Triumph auf die Effizienz von Unternehmen. Sie zeigt, dass die Offenlegung von Managergehältern nicht nur Konsequenzen für das Gehaltsniveau selbst, sondern durch die ausgelösten Referenzgruppenprozesse auch Folgen für das Engagement des Managements sowie die Wahl riskanter Investitionsprojekte haben kann.

Additional info for Flugzeugträger 1917-1939

Sample text

Den Umbau zum Flugzeugträger führte die Marinewerft Yokosuka durch, nachdem HOSHO am 13. November 1921 auf seiner Bauwerft zu Wasser gekommen war. Die Indienststellung erfolgte am 16. Dezember 1922. Ab 1941 wurde die HOSHO Schul-Flugzeugträger, aber bei den im Frühjahr 1942 durchgeführten Operationen gegen die Midway-Inseln war sie noch einmal mit Kampfaufträgen bedacht worden (die ihr allerdings erspart blieben). Am 19. März 1945 ist sie in Kure bei einem Luftangriff beschädigt worden. In der Nachkriegszeit wurde sie als Reparatierungstransporter eingesetzt.

Rt von Versuchs bau. Nach der ursprünglichen Planung sollte sie nur ein einziges Hallendeck bekommen; gefordert wurden endgültig aber zwei Hallendecks, um eine größere Anzahl von Flugzeugen mitführen zu können. Dem ist dann entsprochen worden. Der Flugdeck/Hallendeck-Komplex war auf den Rumpf - der dem eines kleinen Leichten Kreuzers mit schwachem Seitenpanzer entsprach - aufgesetzt, also nicht in seine strukturelle Festigkeit einbezogen. Von der Gesamtkonzeption her war die RYUJO ein Glattdecktyp (und ist es immer geblieben).

Dieser Vorschlag fand Zustimmung, weil der Einsatz von paarweise operierenden Trägern dem Einzeleinsatz gegenüber für taktisch vorteilhafter bewertet wurde. Die Entscheidung fiel dementsprechend. Die Planungs arbeiten begannen im Mai 1931 und hatten einen Trägertyp von zunächst 18400 ts Deplacement und 32,5 Geschwindigkeit zum Ziel, für den auch leichter Panzerschutz vorzusehen war. Diese Arbeiten führten zum Entwurf der von den Fliegern als Glattdecktyp geforderten und endgültig als Inseltyp ausgelegten YORKTOWN-Klasse, deren Standarddeplacement offiziell mit 19900 ts angegeben wurde und tatsächlich bei etwa 20000 ts lag.

Download PDF sample

Rated 4.88 of 5 – based on 45 votes