By Bernd Röger

Show description

Read or Download Gesetzliche oder private Krankenversicherung? Bernd Röger PDF

Similar german_3 books

Fw 190 A-6, A-6/R1. Flugzeug-Handbuch. Teiil 9 B – Elektrisches Bordnetz. Heft 2: Schaltunterlagen Ungepruft Часть: 9 B 2

Самолет Fw a hundred ninety A-6, A-6/R1. Руководство. Часть nine B2.

Corporate Governance und Gehaltstransparenz : eine spieltheoretische Analyse

Anhand eines spieltheoretischen Modells in shape einer Turnierentlohnung untersucht Silvia Passardi-Allmendinger mögliche Auswirkungen subjektiver Empfindungen wie Neid oder Triumph auf die Effizienz von Unternehmen. Sie zeigt, dass die Offenlegung von Managergehältern nicht nur Konsequenzen für das Gehaltsniveau selbst, sondern durch die ausgelösten Referenzgruppenprozesse auch Folgen für das Engagement des Managements sowie die Wahl riskanter Investitionsprojekte haben kann.

Extra info for Gesetzliche oder private Krankenversicherung? Bernd Röger

Example text

1 zugrunde. 2(4), zufolge gelten diese Lastfalle nur für Durchlaufträger mit gleichmäßig verteilten Lasten. Der Hauptträger in Achse 7 ist jedoch überwiegend durch Einzellasten beansprucht, die sich konstruktionsbedingt aus den Querträgem ergeben. g. Lastschema dennoch angewendet werden, weil letztlich die Geschoßdecke - Platte, Querträger, Hauptträger - überwiegend durch gleichmäßig verteilte Lasten beansprucht wird. 7,00] IM Sd,mm' 12 7,00" 8 =519 kNm Berechnung der maßgebenden Querkraft s. 7.

2. (1,2+40·PI)+0,15·O"cp]bw ·d r Rd .... Grundwert der Bemessungsschubfestigkeit, s. 4 k (d in m) 1,6- d ~ I 1, wenn ~ 50% der Feldbewehrung gestaffelt ist PI Asl / (b w . d):S; 0,02 Asl .... 5) Fläche der Zugbewehrung, die mindestens um d + [b,net über den betrachteten Schnitt geführt wird, s. 7 bw .... kleinste Querschnittsbreite innerhalb der Nutzhöhe 0" cp = N Sd / Ac N Sd .... Längskraft (Druck positiv) 64 5 Nachweise der Tragfahigkeit Die im EC 2 angegebenen Grundwerte der Bemessungsschubfestigkeit wurden aufgrund neuerer Erkenntnisse um ca.

1 r Q. 3 r Q. 4 1,35· (Qk + Wk + Sd = 1,35 ·12,5 + 1,35· (8 + 26) = 16,9 kN/m + 45,9 kN kN In anderen Fällen mag die Auswahl nicht so einfach sein. Dann ist es erforderlich, mehrere Lastkombinationen für das entsprechende Bauteil zu untersuchen. Aufwendig kann es bei der Fortleitung der Lasten werden. Selbst beim dargestellten Gebäude erhöht sich die Zahl der Lastkombinationen für die Plattenbalken und die Stützen in den Achsen 5, 7 und 8 beträchtlich, wenn die übrigen Kräfte aus der Dachkonstruktion hinzukommen.

Download PDF sample

Rated 4.03 of 5 – based on 21 votes