By Klaus Merten

Die Prüfung der those von der "Gewalt durch Gewalt im Fernsehen" ist Gegenstand der vorliegenden Untersuchung. Dabei werden alle relevanten Theorieansätze hierzu vorgestellt und kritisch durchgemustert. Das Ergebnis ist mehr als überraschend und entlarvt die bislang öffentlich geführte Diskussion über die angeblich medienerzeugte Gewalt als einen zyklisch erneuerbaren, aber fruchtlosen Diskurs, dessen wissenschaftlicher Gehalt über weite Strecken durch die dadurch entfachte öffentliche Diskussion substituierbar erscheint. Ideologie und anderes ist am Werk, denn: Je weniger wissenschaftlich die Prüfung der Frage nach der "Gewalt durch Gewalt im Fernsehen?" geführt wird, umso größer erscheinen die von den Medien drohenden und prognostizierten Gefahren

Show description

Read or Download Gewalt durch Gewalt im Fernsehen? PDF

Best german_3 books

Fw 190 A-6, A-6/R1. Flugzeug-Handbuch. Teiil 9 B – Elektrisches Bordnetz. Heft 2: Schaltunterlagen Ungepruft Часть: 9 B 2

Самолет Fw one hundred ninety A-6, A-6/R1. Руководство. Часть nine B2.

Corporate Governance und Gehaltstransparenz : eine spieltheoretische Analyse

Anhand eines spieltheoretischen Modells in shape einer Turnierentlohnung untersucht Silvia Passardi-Allmendinger mögliche Auswirkungen subjektiver Empfindungen wie Neid oder Triumph auf die Effizienz von Unternehmen. Sie zeigt, dass die Offenlegung von Managergehältern nicht nur Konsequenzen für das Gehaltsniveau selbst, sondern durch die ausgelösten Referenzgruppenprozesse auch Folgen für das Engagement des Managements sowie die Wahl riskanter Investitionsprojekte haben kann.

Extra resources for Gewalt durch Gewalt im Fernsehen?

Example text

Das bedeutet, daB sie die Absicht des Angreifers zur Beurteilung heranziehen konnen ("subjektive Verantwortlichkeit"). Demgegenuber berucksichtigen Kinder unter sieben Jahren bei der Beurteilung lediglich die Schwere des zugerugten Schadens ("objektive Verantwortlichkeit"). Galtung (1982: 13) sieht eine besondere Relevanz der Unterscheidung zwischen intendierter und nicht-intendierter Gewalt bei der Klarung der Schuldfrage: Schuld ist mehr an die Intention denn an die Konsequenzen gebunden. Wahrend die Unterscheidungsversuche expressiv, instrumentell etc.

In: Rauchfleisch (1992: 15). 38 1. Gewalt: Begriff, Entstehung und Funktion Menschen, mehr zu lachen und die gesamte Menschheit in Liebe und Freundschaft zu umarmen" (Bandura 1979: 31). Kritisiert werden die triebtheoretischen Ansatze insbesondere aus lemtheoretischer Sicht, die sich gegen die Auffassung eines angeborenen Aggressionstriebes wendet. Vor allem die Analogieschliisse zwischen menschlichern und tierischem Verhalten werden als verkiirzte Betrachtung des Menschen - als ausschlie1Slich biologisch determiniertes Wesen - veriibelt.

C) Geschwistergewalt: An der Gewaltausubung unter Geschwistern oder Kindern und Jugendlichen, die wie Geschwister aufwachsen, sind Madchen wie Jungen gleicherma1Sen beteiligt. Dieses Gebiet zahlt zu den noch wenig beachteten Forschungsthemen. d) Kind-Eltern-Gewalt: Gewalt der Kinder gegenuber Eltern oder Elternersatzpersonen. Unter den Tatern sind eher altere Kinder zu finden. Auch dieses Gewaltform zahlt zu den noch wenig beachteten Forschungsthemen. Als "Sonderbereich" kann hierunter auch die Gewalt gegen alte Menschen gefaBt werden (Schwind et al.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 4 votes