By K. Dettner, Werner Peters

Fr?her als erwartet ist eine Neuauflage dieses Lehrbuchs der Entomologie notwendig geworden. Wiederum haben 23 Fachwissenschaftler dazu beigetragen, dass Studenten, Entomologen und Insektenliebhaber alles ?ber die neusten Forschungsergebnisse zu folgenden Themen erfahren k?nnen: - Integument und Bau des Insektenk?rpers - Ern?hrung, Stoffwechsel-, Bewegungs- und Sinnesphysiologie, Endokrinologie - Fortpflanzung und Entwicklung der Insekten - ?kologie: Wechselbeziehungen der Insekten untereinander, mit Pflanzen oder Mikroorganismen. Insekten als Beute. Soziale Insekten - Medizinische Entomologie, Methoden der Sch?dlingsbek?mpfung, Pflanzenschutz - Stammesgeschichte und Zoogeographie der Insekten - ?bersicht ?ber die Vielfalt der Insekten Wenn guy davon ausgeht, dass bis zu eighty % der Tierarten Insekten sind, kann die Bedeutung der Entomologie f?r alle Gebiete der Biologie, ?kologie sowie der Forst- und Agrarwissenschaften gar nicht hoch genug eingesch?tzt werden. Vieles hat sich in der Entomologie ver?ndert. Im organismischen Bereich konnten durch eine gr?ndliche Bestandsaufnahme vor allem in den Tropen korrigierte Artenzahlen der rezenten Organismen- und insbesondere Insektenarten ermittelt werden. Die k?rzliche Entdeckung der neuen Insektenordnung Mantophasmatodea ("Gladiatoren") zeugt von diesem Wissenszuwachs. Zwei bahnbrechende Befunde hat es im molekularen Bereich gegeben: 1999 wurde die gesamte Sequenz des Genoms von Drosophila melanogaster ver?ffentlicht. Au?erdem ist es erst vor wenigen Monaten Wissenschaftlern gelungen, das Genom der Stechm?cke Anopheles gambiae samt dem Genom des durch sie ?bertragenen Malariaerregers aufzukl?ren. Es ist zu hoffen, dass nun der Weg frei wird f?r die Entwicklung neuer Medikamente , um die Malaria zuk?nftig effektiv bek?mpfen zu k?nnen. In dieser 2. Auflage wurden s?mtliche Kapitel revidiert und aktualisiert. Ein Kapitel ?ber die Genetik der embryonalen Musterbildung wurde neu aufgenommen, die beiden Kapitel ?ber das Atemsystem und H?molymphe/H?molymphtransport wurden v?llig neu bearbeitet. Schlie?lich wurde auch das Kapitel ?ber die Insektenordnungen auf den neuesten Stand gebracht.

Show description

Read Online or Download Lehrbuch der Entomologie PDF

Best entomology books

Moths of Western North America

Bugs boast very good range, and this publication treats an immense part of the western insect biota that has now not been summarized before--moths and their plant relationships. There are approximately 8,000 named species of moths in our sector, and even though such a lot are omitted via the general public, many allure realization while their larvae create financial harm: consuming holes in woolens, infesting kept meals, uninteresting into apples, destructive vegetation and backyard vegetation, or defoliating forests.

The Non-Reality of Free Will

The conventional disputants within the unfastened will discussion--the libertarian, gentle determinist, and tough determinist--agree that unfastened will is a coherent proposal, whereas disagreeing on how the concept that could be chuffed and no matter if it will probably, in reality, be happy. during this leading edge research, Richard Double deals a daring new argument, rejecting all the conventional theories and providing that the concept that of loose will can't be happy, it doesn't matter what the character of truth.

Recent Advances in Entomological Research: From Molecular Biology to Pest Management

In recent times the sector of entomology, due partially to the penetration of different disciplines, has made fast development. “Recent Advances in Entomological examine: From Molecular Biology to Pest administration” comprises 25 chapters contributed by means of greater than forty distinctive entomologists and introduces the most recent growth in entomology, from molecular biology, insect-plant interactions and insecticide toxicology, to rising applied sciences in pest administration.

Ecology and Behaviour of the Ladybird Beetles (Coccinellidae)

Ladybirds are most likely the simplest recognized predators of aphids and coccids on this planet, notwithstanding this tremendously underestimates the range in their biology. Maximising their effect on their prey is a vital point in smooth conservation organic keep an eye on of indigenous traditional enemies not like the classical strategy of freeing alien species.

Additional resources for Lehrbuch der Entomologie

Example text

Schließlich können die physikalischen Eigenschaften der Oberfläche und des Schichtenbaus der Cuticula Interferenzfarben hervorrufen. Grundsätzlich gibt es für die Entstehung von Farben folgende Möglichkeiten: Fällt Licht auf eine Oberfläche, die alle Wellenlängen gleichermaßen reflektiert, so erscheint diese weiß. Werden dagegen alle Wellenlängen von einer Oberfläche absorbiert, so erscheint sie schwarz. Wenn nicht alle, sondern nur bestimmte Wellenlängen von einer Oberfläche absorbiert und andere reflektiert werden, so sieht sie entsprechend den jeweiligen Wellenlängen farbig aus.

A-D Am Integument, E-F an Einstülpungen der Cuticula. A, B Anheftung über Mikrotubuli in der Epidermis und Tonofilamente in der Cuticula. C Einfache Anheftung, 0 mehrfache Anheftung von Muskeln an einer endocuticularen Sehne. EApophysen sind hohle, F Apodeme sind massiv mit Cuticula ausgefüllte Einstülpungen des Integuments. (A-D nach Weber 1954) ten apikalen Partie zahlreiche Bündel von Mikrotubuli . Die benachbarte Cuticula wird von Tonofilamenten durchzogen , deren Gesamtheit als Faserkegel bezeichnet wird.

0,4 ~ ~ o 0,2 - I o • ! o 1·· ······ ···1· / . f o -I 4 8 12 h nach Beginn der Abrundung Abb, 1-13:Änderungen der Aktivität der beiden für die Sklerotisierung wichtigen Enzyme Tyrosinase. und laccase 0 während der Pupariumbildung der Schmeißfliege Lucilia cuprina. (Nach Barrelt 1987) abgeschieden (Abb. 1-12). Bei Heuschrecken reagiert dieser Rhythmus unmittelbar auf den tageszeitlichen Hell-Dunkel-Wechsel, wobei die helicoidal orientierten Schichten während der Nacht gebildet werden. Bei Schaben spricht der Schichtungsrhythmus nicht auf den tageszeitliehen Hell-Dunkel-Rhythmus an; seine Lage relativ zum Licht-Dunkel-Wechsel wird allein durch den Zeitpunkt der Häutung bestimmt.

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 14 votes