By various authors

Show description

Read or Download Lexikon des Islam. Geschichte - Ideen - Gestalten (Digitale Bibliothek 47) PDF

Similar german_3 books

Fw 190 A-6, A-6/R1. Flugzeug-Handbuch. Teiil 9 B – Elektrisches Bordnetz. Heft 2: Schaltunterlagen Ungepruft Часть: 9 B 2

Самолет Fw one hundred ninety A-6, A-6/R1. Руководство. Часть nine B2.

Corporate Governance und Gehaltstransparenz : eine spieltheoretische Analyse

Anhand eines spieltheoretischen Modells in shape einer Turnierentlohnung untersucht Silvia Passardi-Allmendinger mögliche Auswirkungen subjektiver Empfindungen wie Neid oder Triumph auf die Effizienz von Unternehmen. Sie zeigt, dass die Offenlegung von Managergehältern nicht nur Konsequenzen für das Gehaltsniveau selbst, sondern durch die ausgelösten Referenzgruppenprozesse auch Folgen für das Engagement des Managements sowie die Wahl riskanter Investitionsprojekte haben kann.

Additional info for Lexikon des Islam. Geschichte - Ideen - Gestalten (Digitale Bibliothek 47)

Example text

Ber die Entstehung Adams enthält der Koran Angaben, die an die Beschreibung in der Bibel (Gen 1-4) und an die Ausführungen jüdischer und christlicher Legenden knüpfen. Diese Legenden haben darüber hinaus auch die Erzählungen der islamischen Literatur inspiriert im Hadith (s. dort), in den Erzählungssammlungen, in den Geschichtsbüchern sowie in den Korankommentaren. Aussagen des Korans Für den Koran ist der Mensch, dessen Prototyp Adam ist, das Geschöpf, das Gott vor allen anderen ausgezeichnet und bevorzugt hat ( 17,70).

1 Eigentumssteuer 29 Eigentumssteuer Von dieser Personen-Steuer, sei sie nun Individualoder Kollektiv-Steuer, muß eine andere Form der Steuer, die auf Landbesitz (Kharadj), unterschieden werden. Seit dem Beginn der islamischen Expansion hatte die Administration des muslimischen Staates dafür gesorgt, daß Verfügungen im Bezug auf die Steuererhebungen in den eroberten Dörfern, Städten und Landschaften getroffen wurden. Damit wurde zunächst einmal die muslimische Oberhoheit und Souveränität dokumentiert.

1 Eigentumssteuer 29 hen, falls sich ein einzelner oder die Einwohnerschaft eines ganzen Dorfes von ihrer alten Religion ab- und dem Islam zuwandte. Die Höhe der Zahlungen war nach islamischem Recht von verschiedenen Faktoren abhängig. Gegenden, in denen sich die Bewohner gegen die islamischen Eroberungen gewehrt hatten, wurden höher besteuert als die, die im Rahmen von Vertragsverhandlungen unter die islamische Oberhoheit gelangt waren. Land, das künstlich bewässert werden mußte, hatte eine geringere Steuerlast zu tragen als dasjenige, bei dem dieser Aufwand nicht notwendig war.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 31 votes