By Markus Richter

Show description

Read Online or Download Markenbedeutung und -management im Industriegüterbereich : Einflussfaktoren, Gestaltung, Erfolgsauswirkungen PDF

Best german_3 books

Fw 190 A-6, A-6/R1. Flugzeug-Handbuch. Teiil 9 B – Elektrisches Bordnetz. Heft 2: Schaltunterlagen Ungepruft Часть: 9 B 2

Самолет Fw a hundred ninety A-6, A-6/R1. Руководство. Часть nine B2.

Corporate Governance und Gehaltstransparenz : eine spieltheoretische Analyse

Anhand eines spieltheoretischen Modells in shape einer Turnierentlohnung untersucht Silvia Passardi-Allmendinger mögliche Auswirkungen subjektiver Empfindungen wie Neid oder Triumph auf die Effizienz von Unternehmen. Sie zeigt, dass die Offenlegung von Managergehältern nicht nur Konsequenzen für das Gehaltsniveau selbst, sondern durch die ausgelösten Referenzgruppenprozesse auch Folgen für das Engagement des Managements sowie die Wahl riskanter Investitionsprojekte haben kann.

Additional resources for Markenbedeutung und -management im Industriegüterbereich : Einflussfaktoren, Gestaltung, Erfolgsauswirkungen

Example text

Darüber hinaus spielen industrielle Dienstleistungen eine zentrale Rolle (Boyt/Harvey 1997; Homburg/Garbe 1996, 1999a, b). So werden diese einerseits in zunehmendem Maße vom Kunden aktiv eingefordert, zum anderen aber auch verstärkt von Industriegüteranbietern zur Leistungsdifferenzierung angeboten (Matthyssens/Vandenbempt 1998; Parasuraman 1998; Homburg/Günther/Faßnacht 2000). Eine besondere Herausforderung im Rahmen der Produktpolitik ergibt sich außerdem Grundlagen der Untersuchung 35 aus dem Systemcharakter vieler Industriegüter (Homburg/Kühlborn/Stock 2005; Homburg/ Stock/Kühlborn 2005).

Grundlagen der Untersuchung 29 Aus wissenschaftlicher Sicht lassen sich im Rahmen des Industriegütermarketing grob drei Forschungsstoßrichtungen unterscheiden (Ritzerfeld 1993, S. ; Kemper 2000, S. ): verhaltensorientierte, instrumentelle und typologische Forschungsansätze. Verhaltensorientierte Ansätze versuchen, den Erklärungshintergrund für das Beschaffungsverhalten von Organisationen aufzudecken. Instrumentelle Ansätze zielen primär darauf ab, das absatzpolitische Instrumentarium des Industriegüteranbieters zu analysieren.

Grundlagen der Untersuchung 29 Aus wissenschaftlicher Sicht lassen sich im Rahmen des Industriegütermarketing grob drei Forschungsstoßrichtungen unterscheiden (Ritzerfeld 1993, S. ; Kemper 2000, S. ): verhaltensorientierte, instrumentelle und typologische Forschungsansätze. Verhaltensorientierte Ansätze versuchen, den Erklärungshintergrund für das Beschaffungsverhalten von Organisationen aufzudecken. Instrumentelle Ansätze zielen primär darauf ab, das absatzpolitische Instrumentarium des Industriegüteranbieters zu analysieren.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 21 votes