By Frank Thomas Piller

Frank Thomas Piller analysiert die Möglichkeiten und Herausforderungen von Mass Customization aus wettbewerbs- und produktionswirtschaftlicher Sicht.

Show description

Read Online or Download Mass Customization. Ein wettbewerbsstrategisches Konzept im Informationszeitalter PDF

Similar german_1 books

Kompaktwissen Altersvorsorge: Das Produkthandbuch zum Rechentraining

Dieses Buch ist ein Nachschlagewerk für viele in der Praxis wiederkehrende Fragen. Der dargestellte theoretische Hintergrund wird zur foundation für jede Argumentation. Finanzberater können unabhängig von ihrer Firmierung (Makler, Mehrfachagent, Ausschließlichkeitsvertreter) qualifizierte Erstberatungen führen.

Migrations- und Integrationsprozesse in Europa: Vergemeinschaftung oder nationalstaatliche Lösungswege?

Dieser Band analysiert die Voraussetzungen der Migrationspolitik in Europa und stellt die Bedingungen dar, unter denen die Integration von Zuwanderern in Europa stattfindet. Die Beiträge im ersten Teil des Bandes beschäftigen sich mit dem Spannungsverhältnis zwischen europäischen Harmonisierungsbemühungen und nationalen Gestaltungsansprüchen, das die Migrationspolitik derzeit bestimmt.

Das Leben ist kurz. Vita brevis

Das Leben ist kurz. Zu kurz, um die Vergangenheit einfach so wegzuwerfen. Floria ist entsetzt. Wie konnte sich Augustinus nur so verändern? Aus dem geliebten Ehemann und Vater ihres Sohnes ist ein strenger Gottesmann geworden. Floria schreibt ihm einen short - und rechnet mit ihm ab.

Extra resources for Mass Customization. Ein wettbewerbsstrategisches Konzept im Informationszeitalter

Example text

5) Die empirische Uberprufung der getroffenen Aussagen geschieht in der Arbeit auf qualitative Art mit Hilfe von Fallstudien. 7f. Siehe 2um situativen Ansatz Kieser/Kubicek (1978), S. 105-132; Krickl (1995), S. 56-66. Staehle (1981), S. 215. Dies wird auch als „pragmatische oder technologische" Variante des situativen Ansatzes bezeichnet, siehe Kieser/Kubicek (1992), S. 56f. Siehe Kieser/Kubicek (1978), S. 132-152 und die dort genannte Literatur. Vgl. Hildebrand (1997), S. 96; Homburg (1995a), S.

6. 3 Entmcklungslinien neuerluK-Technologien 29 Zusammenarheit und Mohilitdt: Ein weiterer Entwicklungstrend der luK-Technologie ist im Potential der neuen Techniken zur Unterstut'^^ng von KooperaUonen zu sehen. Obwohl in der Praxis viel Arbeit in Gruppen stattfindet, wurde die Moglichkeit der Computerunterstiitzung der Zusammenarheit bislang nur wenig genutzt. ^^Q gj-gt jjg bereits dargestellten Entwicklungen im Bereich der Vernetzungstechnologien, Offenheit durch Standardisierung sowie Daten- und Medienintegration machen ausreichend leistungsfahige Systeme moglich.

4. '^'^ Vielmehr soil nach einer knappen Begriffsiibersicht eine pragmatische Definition gefianden werden. h. Wissen beinhaltet stets Beziehungen zwischen dem Akteur, der das Wissen gebildet hat (sei dies ein Individuum oder eine Organisation), und dem Gegenstand, auf den sich das Wissen bezieht. ^^ Dennoch besitzt die Definition nach Wittmann groBe pragmatische Starken, da in der Tat die Handlungs- und Entscheidungsvorbereitung der Kern des betrieblichen Einsatzes der Information ist. Hier setzt die Entscheidungstheorie an, die Informationen als Nachrichten bzw.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 20 votes