By Prof. Helmut Müller (auth.), Helmut Müller, Georg Bieber, Gerhard Fischer, Hans Freutel, Ulrich Haack, Wolfgang Latsch, Hans-Joachim Ludwig, Herbert Mayer, Holger Meinel (eds.)

Show description

Read or Download Prinzipien konstruktiver Gestaltung PDF

Best german_4 books

Die Gleichstrommaschine: Ihre Theorie, Untersuchung, Konstruktion, Berechnung und Arbeitsweise. Erster Band. Theorie und Untersuchung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for Prinzipien konstruktiver Gestaltung

Example text

An die Ebenheit werden keine besonderen Forderungen geste lit , da das aus 0,1 mm starkem Neusilberblech gefertigte und an den Deckel punktgeschweiBte Dichtblech fur ausreichende HF-Dichtigkeit sorgt. Bei dieser Deckelgr6Be reichen die umlaufend abgewinkelten Kanten fur die Abdichtung aus, so daB auf eine Fiederung der Dichtkanten verzichtet werden konnte. Dichtbleche aus Neusilber lassen sich recht gut auf nichtrostendem Stahl punktschweiBen. AuBderdem haben sie gegenuber solchen aus Edelstahl den Vorteil, daB man zu ihrer Herstellung nicht unbedingt ein Schnittwerkzeug ben6tigt.

102) Die Lage des jeweiligen Toleranzfeldes zur Nullinie wird durch die GroBe des NennmaBes (jedem NennmaB ist ein GrundabmaB zugeordnet) bestimmt und mit einem (in einigen Fallen auch durch zwei) Buchstaben gekennzeichnet. Man verwendet die Buchstaben A bis Z, wobei I, L, 0, 0 und W nicht benutzt werden. Damit AuBen- und Innenteile unterschieden werden konnen, werden fur - Bohrungen (AuBenteile) nur GroBbuchstaben - Wellen (lnnenteile) nur Kleinbuchstaben verwendet. 250 UberlPngs-r Ubermaflpassungen passungen ~ -.

I ~ ~ E oQ I .. ~ (Wl'ilen) 8. 4 Kennzahlen und GroBe der Toleranzfelder Die GroBe der Toleranz (Grundtoleranz IT = ISO-Toleranzreihe) wird durch Kennzahlen gekennzeichnet. Diese Kennzahlen nennt man - r ~ -100 -300 E c:: ~ 8. ispl. rpich 6 b i s 10 mm - 250 ~ Oualitaten. Es gibt 20 Oualitaten (01;0 und 1 bis 18) fur jeden NennmaBbereich. Zur Oualitat 01 gehoren die kleinsten, zur Oualitat 18 die groBten Toleranzen. Die GroBe des Unterschieds zwischen GroBt- und KleinstmaB wird also durch die Oualitat ausgedruckt.

Download PDF sample

Rated 4.29 of 5 – based on 25 votes